“STIMMIG gegen den Weihnachtsstress”

Weihnachten steht vor der Tür und eigentlich sollte der Advent ja eine ruhige und besinnliche Jahreszeit sein. Bei vielen ist es aber gerade zu dieser Zeit stressig, alles muss noch fertig werden vor den Feiertagen, sowohl beruflich als auch privat. Wie Du mithilfe Deiner Stimme ein wenig den Stress rausnehmen kannst, erkläre ich Dir in diesem Blog:

Gehörst Du zu den Menschen die immer nervöser und hektischer werden, umso näher das Weihnachtsfest rückt? Quälst Du dich am langen Samstag durch die Massen im Shoppingcenter, weil Du unter der Woche darauf schauen musst, dass Du auch in der Arbeit noch mit allem rechtzeitig fertig wirst? Dann gehörst Du wahrscheinlich zu jenen 50 Prozent der Menschen, die die Adventzeit als eher stressig, anstatt als besinnlich empfinden – so wie ich.

Auch bei mir stauen sich im Moment die Termine, beruflich muss ich noch viel fertig machen, damit ich dann entspannt Urlaub machen kann. Die Kinder haben die letzten Schularbeiten und die verstreute Familie will rund um Weihnachten eingeladen oder besucht werden. Kekse sollten gebacken werden, weil wir die gekauften grauslich finden, der Hund muss zum Frisör, im Garten liegt immer noch das Herbstlaub und so weiter und so fort.

Am schlimmsten sind dann die sicherlich gut gemeinten Tipps: „Leg dich halt in die Badewanne und entspannt dich.“ Oder: „Ein Spaziergang hilft dabei Stress abzubauen.“  Mensch, wenn ich Zeit dafür hätte, hätte ich doch keinen Stress!  Oder der beste ist: „Lass Dich einfach nicht stressen, Stress hat man nicht, Stress macht man sich.“

Ich habe jedenfalls meine eigene Methode, Stress abzubauen und damit mein Wohlbefinden aufrecht zu erhalten und die will ich Dir jetzt näher bringen.

Wie Du weißt, wirkt sich deine Befindlichkeit ja 1:1 auf den Klang Deiner Stimme aus. Bist Du gestresst hast Du eine hohe Körperspannung und die wandert auch noch nach oben in den Hals-, Nacken- und Schulterbereich. Damit bringst Du auch eher den oberen Resonanzraum Deines Körpers zum klingen.

Deine Emotionen steuern also den Klang Deiner Stimme. Und nun die gute Nachricht: DAS GANZE FUNKTIONIERT AUCH UMGEKEHRT!!  Du kannst Deinen Stresslevel tatsächlich hinunterschrauben indem Du folgende Stimmübungen machst:

  • Setzt Dich hin und atme zunächst tief in den Bauch.
  • Dann beginne so hoch wie möglich zu summen und lass den Summton dann immer tiefer werden.
  • Zum Schluss stellst Du Dir vor, du würdest den Ton die Speiseröhre entlang hinunter bis in den Magen schicken.
  • Dann atme erneut in den Bauch und beginne nun so tief wie möglich zu summen. Halte diesen tiefen Summton so lange du Luft hast.

Wiederhole diese Stimmübung 5 Mal und Du wirst bemerken, dass Du sofort entstresst bist.  Bei dieser Übung passiert nämlich folgendes:

  • Deine Cortisolausschüttung (Stresshormon der Nebennnierenrinde) wird nachweislich gebremst.
  • Dein gesamtes Fasziennetz kommt in Schwingung und sowerden verspannte Muskeln gelockert.
  • Dein Körper bekommt ausreichend Sauerstoff.
  • Ähnlich wie beim Singen schüttest Du die Glückshormone Seratonin und Oxytocin aus
  • Energetiker sagen außerdem, dass dieser Ton, der ja dem AUM sehr ähnlich ist, den feinstofflichen Körper reinigt und wieder in die richtige Frequenz bringt.

Außerdem trainierst Du mit dieser Übung gleichzeitig Deine Stimmresonanz, was Dir dann, beim Singen vor dem Weihnachtsbaum zugute kommt – wenn dann der ganze Stress dann endlich vorbei ist 😊

Stimmige Grüße

Petra Falk

2019-12-09T16:47:15+00:00